radrate basic

RadRate Basic

RadRate Basic

196,00 €
RadRate Basic
86

Genauigkeit

9/10

    Benutzerfreundlichkeit

    9/10

      Verarbeitung

      9/10

        Features

        8/10

          Zubehör

          8/10

            Vorteile

            • Alphastrahlung messbar
            • Umfangreiches Zubehör
            • sehr gute Software
            • Stromsparmodus

            Nachteile

            • Eingebaute Batterie
            • keine Hintergrundbeleuchtung
            • Preis

            radrate basic

            Überblick

            Der Geigerzähler RadRate Basic, der vom Hersteller auch als Volks-Geigerzähler beworben wird, ist ein kompakter Geigerzähler. Er wiegt ca. 160g inklusive Batterien und hat wie fast alle Geigerzähler auch eine digitale LCD-Anzeige.

            Die Strahlung wird hier in CPM (Counts per Minute) angegeben. Die Umrechnung kann wie folgt vorgenommen werden: 0 bis 1999 entspricht 0 bis 118µSv/h, Nullrate: 1 bis 4 (in Deutschland), Umrechnungsfaktor µSv/h: 17cpm entspricht 1µSv/h), Umrechnungsfaktor mRad/h: 17cpm entspricht 0,1mRad/h. Außerdem kann der RadRate Basic auch eine akkustische Rückmeldung über den eingebauten Lautsprecher geben.

            Die Batterielaufzeit hängt von der verwendeten Batterietechnologie (Akku oder Batterie, natürlich abhängig von der jeweiligen Leitungsfähigkeit) ab – angegeben wird eine Laufzeit von 120 bis 220 Stunden. Dauerbetrieb je nach verwendeter Batterietechnologie. Er kann konfiguriert werden, dass er sich nach 10 bis 12 Minuten automatisch abschaltet.

            Verwendet werden kann der RadRate Basic im Temperaturbereich von 0 bis 40°C. Außerhalb dieses Bereichs ist die Genauigkeit nicht gewährleistet. Nach dem Einschalten kann sofort gemessen werden. Die Strahlung

            Erfreulich ist, dass der Geigerzähler noch in Deutschland entwickelt und hergestellt wurden.

            Zum Lieferumfang gehören neben dem Geigerzähler auch ein beurkundeter Funktionsnachweis an einer Cäsium-137 Quelle (Tschernobyl Isotop), sowie ein Teststrahler aus Uranglas mit dem direkt die Funktionalität überprüft werden kann.